Erotische Darstellungen der Kunstgeschichte aus dem Blick Georges Bataille


Semester HS 2010 / 2011
Dates

26.10.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

09.11.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

23.11.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

30.11.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

14.12.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

21.12.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

10.01.2010, 14.00 - 16.30 Uhr

 

HGK FHNW, Institut Kunst, Pavillon H, Vogelsangstrasse 15, 4058 Basel

ECTS 2
Kunsthochschule
Universit├Ąt / Haute Ecole
HGK FHNW
Website www.fhnw.ch/hgk/iku
Teacher Prof. Dr. Melanie Franke
Contact email
for student applications
damian.jurt@fhnw.ch
Content description

Wir sehen uns erotische Darstellung aus der Kunstgeschichte, aus der Antike, Renaissance und Neuzeit an und analysieren das Zusammenspiel von Erotik und Todesmotiven. Die Analyse reicht bis in die Gegenwart und zeigt die Wirksamkeit dieser Triebe zum Beispiel in Werken Louise Bourgeois, Bruce Naumann, Matthew Barney. Hintergrund für die kunsthistorische Analyse bilden ausgewählte literarische und wissenschaftliche Texte von Georges Bataille. Unter dem Einfluss von Marquis de Sade und Sigmund Freud sowie mystischen Strömungen und Geheimbünden begründet er ein Denken, welches alle Bereiche des Perversen, Dekadenten und Gewaltsamen umfasst und nicht nur die Philosphie des 20 Jahrhunderts massgeblich bestimmt sondern auch in die Kunst der Gegenwart hineinwirkt.

Remarks