Public Display: Erzählformen, Aufführungskontexte und Produktionsbedingungen


Semester FS 2012
Dates

 15. März 2012, 16.00 – 17.30 Uhr

Produktionsästhetik – zur wechselseitigen Kritik von Erzählformen, Aufführungskontexten und

Produktionsbedingungen

Tim Zulauf, Regisseur

Ort: Hochschule Luzern – Design & Kunst, Sentimatt 1/Dammstrasse, Luzern, Aula S050

 

  22. März 2012, 16.00 – 17.30 Uhr

Exhibition & Exactly Exhibition

Sophie Hofer und Mariann Oppliger, Künstlerinnen

Ort: Hochschule Luzern – Design & Kunst, Aula Sentimatt 1/Dammstrasse, Luzern, Aula S050

 

 19. April 2012, 16.00 –17.30 Uhr

Augmented Realities

Dominic Huber, Bühnenbildner, blendwerk

Ort: sic! Raum für Kunst, Sälistrasse 24, Luzern

 

 26. April 2012, 16.00 –17.30 Uhr

„For Those Who Want to be Alone ... Designing Public Places“

Ralph Stoian, Architekt

Ort: Zollhaus Luzern, Hauptstrasse 62+64, Luzern

 

  24. Mai 2012, 16.00 –17.30 Uhr

Some exercise in complex seeing is needed...

Prof. Carola Dertnig, Künstlerin, und Prof. Dr. Felicitas Thun-Hohenstein, Kunsttheoretikerin

Ort: Hochschule Luzern – Design & Kunst, Aula Sentimatt 1/Dammstrasse, Luzern, Aula S050

 

ECTS 3
Kunsthochschule
Universität / Haute Ecole
HSLU, Hochschule Luzern, Design & Kunst, Master Kunst
Website www.master-kunst-luzern.ch
Teacher divers (siehe Daten)
Contact email
for student applications
alexandra.dincau@hslu.ch
Content description

Öffentliche Lectures im Rahmen der Input-Veranstaltung des Master of Arts in Fine Arts Luzern.

Eine Auseinandersetzung mit Strategien kritischer Rauminszenierungen und mit theatralen Interventionen in Räumen des Public Display/Public Spheres im Rahmen der Input-Veranstaltungen des Master of Arts in Fine Arts. Akteur/innen aus unterschiedlichen Feldern der Kunst, des Theaters und der Architektur beleuchten Fragen nach Produktionsästhetik, den Aufführungskontexten und angemessenen Vermittlungsmethoden von Künsten in Räumen des Public Display.

Remarks

Es handelt sich um öffentliche Lectures an verschiedenen Orten in der Stadt Luzern. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

 

Um die 3 Punkte zu erhalten, erwarten wir 80% Anwesenheit und das Verfassen eines schriftlichen Leistungsnachweises mit Bezug zur eigenen Arbeit.

(Umfang 3 A4 Seiten. Details können via Kontakt Email angefordert werden)