Be Head


Semester 1. / 3. Semester Master
Dates

29. / 30. November 2016

21./22./23. Dezember 2016

Ganztägig

 

ANMELDESCHLUSS: Mittwoch, 21. September 2016

ECTS 3
Kunsthochschule
Universität / Haute Ecole
FHNW, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Institut Kunst
Website www.institut-kunst.ch
Teacher Birgit Kempker und Matthias Frey
Contact email
for student applications
rosanna.monteleone@fhnw.ch
Content description

Be Head

Ton, Keramik ... Sound und Lektüre

 

Ganz Kopf sein. Den Kopf verlieren als Voraussetzung für alles, um was ES gehen kann. Einen Kopf formen. Einen Kopf formen, der aus zwei Köpfen besteht. To create an animal head with your hands. The head of a plant. A FAKE HEAD. Die Negativform des Kopfes bauen. To plunge into the head blindfold. Einen Kopf giessen. In einen Kopf hineinlauschen. Köpfe vertauschen. Zu zweit an einem Kopf kneten. Wie einen Kopf von innen her finden und formen. Ausformen. Wie aber das Innen von einem Kopf als Kopf wissen ohne Sehen? Wie hört es sich im Kopf an und was und mit was?

We also will read "Alice in wonderland" in between and discuss all what matters between hands and head. Kleine Lektüren zum Kopfgebiet aus verschiedenen Küchen. 

 

Remarks

Im Gegensatz zur traditionellen Modelliertechnik, wo von aussen unter Kontrolle der Augen Ton aufgetragen und geformt wird, modellieren wir einen Kopf von innen, als Hohlraum.

Wir modellieren dann auch von aussen, unter Ausschluss der Kontrolle der Augen, also blind. Bei beiden Methoden wird die Vorstellungskraft im eigenen Kopf aktiviert werden, er kann nicht mehr über die Augen kontrollieren, was ihm die formenden Hände anbieten und ausserdem kann er in eine interessante Konfusion zwischen Kopf und Kopf geraten im Kopf.