Pool 3: Artistic Research – In Practice and in Theory


Semester Spring Term 2019
Dates

Time: 09:00 - 17:00 o'clock

25 / 26 February
16 / 17 / 18 April

ECTS 3
Kunsthochschule
Universität / Haute Ecole
Zürcher Hochschule der Künste
Website intern.zhdk.ch/?vorlesungsverzeichnis&semester_id=151058&cc_page_id=-1987&course_id=199647
Teacher Members of PhD research group: Kamran Behrouz, Sasha Huber, Xenia Kalpaktsoglou, Eirini Sourgiadaki, Laura von Niederhäusern, Julia Weber, Kai Ziegner
Contact email
for student applications
studium.dkm@zhdk.ch
Content description

1st part: short introduction to the history of artistic research and to selected international good practice examples, how to write a PhD research proposal and how to apply for research funding (e.g. SNF)

2nd part: practice based workshop aiming to discuss and test different artistic research methodologies.

The discussion will focus on the difference between art and artistic research by asking the possible societal need for artistic research. Further we will discuss the interdisciplinary aspect, looking at concrete artistic research processes and try to grasp the concept of the artefact as the outcome of artistic research.

Three PhD-projects will be presented and discussed more in detail:

Cosmopolitics of the Body. The Location of Body and the Bounderies of Cosmopolitanism by Kamran Behrouz
(T)RACE-ING LOUIS AGASSIZ. Artistic Renegotiations of Archive, Memory and Place by Sasha Huber
(M)eine Geschichte der Gewalt. Ein biographisches Experiment by Kai Ziegner

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

1. Teil: Einführung in die Geschichte der künstlerischen Forschung, Vorstellung hervorragender aktueller Forschungsprojekte, Einblick in das Entwickeln und Schreiben eines Exposés für ein künstlerisches Forschungsprojekt, Informationen zu Fördermöglichkeiten (z.B. SNF) und der Anlage entsprechender Bewerbungsunterlagen.

2. Teil: Praxisworkshop und Diskussion zu verschiedenen Verfahrensweisen der künstlerischen Forschung.

Die Diskussion wird sich mit dem Unterschied von Kunst und künstlerischer Forschung beschäftigen und der Frage, welche gesellschaftliche Rolle und mögliche gesellschaftliche Dringlichkeit künstlerische Forschung einnehmen kann. Weiter werden wir uns mit dem interdisziplinären Aspekt auseinandersetzen, indem wir konkrete Forschungsprozesse anschauen und versuchen, den Begriff des Artefakts als ein Ergebnis von künstlersicher Forschung zu verstehen.

Drei PhD-Projekte werden detaillierter besprochen:

Cosmopolitics of the Body. The Location of Body and the Bounderies of Cosmopolitanism von Kamran Behrouz
(T)RACE-ING LOUIS AGASSIZ. Artistic Renegotiations of Archive, Memory and Place von Sasha Huber
(M)eine Geschichte der Gewalt. Ein biographisches Experiment von Kai Ziegner

Remarks